Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

E HANDWERK

NEWSLETTER Dezember 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,  

über Ihre Innungsmitgliedschaft haben Sie eine Zugangsberechtigung für den passwortgeschützten Mitgliederbereich des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg erhalten. Diese ermöglicht Ihnen auch, sich für die Zusendung unserer Newsletter ein- bzw. auszutragen. Aktuell erhalten Sie die Newsletter-Ausgabe Dezember 2019, die wir an Sie als Innungsbetrieb mit eingetragener E-Mail-Adresse versenden.

AKTUELLE INFORMATIONEN

Gefährlicher Trojaner zur Weihnachtszeit

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI ) und Microsoft warnen vor dem Trojaner „Emotet“, der sich seit der Vorweihnachtszeit wieder verbreitet.

MEHR LESEN...

Handwerk 2025 – 3 Schritte zum optimalen Team

Die Personalplattform der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 informiert diesen Monat über das Thema Personalplanung. Die Betriebe erfahren, wie es gelingen kann, das optimale Team zusammenzustellen.

MEHR LESEN...

Ihr „Hertz“ schlägt für die Elektronik?

Eine neue Kampagne unterstützt Innungsbetriebe bei der Fachkräftewerbung. Neue Motive und Sprüche können für Stellenanzeigen, Facebook-Banner oder Fahrzeugaufkleber genutzt werden.

MEHR LESEN...

Projekt „DigiZuSe“ analysiert E-CHECK’s – Sie sind gefragt!

Digitalisierung ist ein oft genanntes Schlagwort, auch in der Elektrobranche – im Modellprojekt „Digitalisierung von Zustandsberichten und Service-Engineering im E-Handwerk“ (DigiZuSe) wird sie hautnah erlebbar. E-Handwerksunternehmen können mitmachen - schicken Sie uns jede Menge Prüfprotokolle.

MEHR LESEN...

E-PowerLive: Die Likejagd geht weiter

Im Rahmen der aktuellen E-PowerLive-Kampagne des Fachverbandes gibt es jeden Monat für das Video, das im betreffenden Monatszeitraum die meisten Likes bei Facebook generieren konnte, einen Netflix-Gutschein zu gewinnen. Eine eigens dafür erstellte Homepage informiert über alles Wissenswerte rund um die Kampagne.

MEHR LESEN...

RECHT

Neue Mindestentgelte für das Elektrohandwerk

Ab 1. Januar 2020 gilt es bundesweit neue tarifliche Mindestentgelte zu beachten. Wesentliche Veränderungen gibt es auch im Geltungsbereich. Sowohl der BMAS-Tarifausschuss als auch das Bundeskabinett gaben für die Allgemeinverbindlicherklärung grünes Licht.

MEHR LESEN...

Minijobs im Auge behalten

Neben den tariflichen Mindestentgelten im E-Handwerk, ab 1. Januar 2020 beträgt der Stundensatz 11,90 €, steigt auch der gesetzliche Mindestlohn auf 9,35 Euro pro Stunde an. Es gilt die Minijob-Grenze von 450 € pro Monat im Auge zu behalten und ggf. die Anzahl der Arbeitsstunden anzupassen.

WEITERE INFORMATIONEN...

Höhere Verdienstgrenzen für die Pauschalbesteuerung von kurzfristigen Minijobs

Angehoben werden zum 1. Januar 2020 auch die Verdienstgrenzen für die Pauschalbesteuerung der kurzfristigen Minijobs. Der durchschnittliche Verdienst pro Arbeitstag steigt von 72 auf 120 Euro, der durchschnittliche Verdienst pro Arbeitsstunde von 12 auf 15 Euro.

WEITERE INFORMATIONEN...

Neue Rechengrößen für 2020 fixiert

Im Jahr 2020 müssen in der Sozialversicherung neue Rechengrößen berücksichtigt werden. Der Bundesrat hat diese in seiner Sitzung am 29. November beschlossen. Die Werte können der nachfolgenden Übersicht entnommen werden.

MEHR LESEN...

Kassen: Rechtsunsicherheit bei Nichtbeanstandung

Gemäß Abgabenordnung (AO) benötigen elektronische Kassensysteme ab 1. Januar eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE). Unklar ist derzeit noch, wie weitreichend eine offiziell verkündete Nichtbeanstandungsregelung wirkt.

MEHR LESEN...

Verpflegungsmehraufwendungen: Anhebung der Pauschalen

Im neuen Jahr ändern sich die die Pauschalen für berufliche Auswärtstätigkeiten im Inland. Das Finanzministerium hat darüber hinaus eine Übersicht mit den neuen Pauschalen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2020 veröffentlicht.

MEHR LESEN...

Bundesrat für Gesetzesanpassungen

Ende November stimmte der Bundesrat verschiedenen Gesetzesvorhaben zu. Insbesondere die Förderung der Elektromobilität sowie die Anpassung einiger steuerlicher Vorschriften sind für das E-Handwerk relevant.

MEHR LESEN...

BETRIEBSWIRTSCHAFT

E-Fahrzeugüberlassung mit noch mehr Vorteilen

Überlassen E-Handwerksbetriebe ihren Mitarbeitern Elektro-Fahrzeuge zur privaten Nutzung, stellt dies einen Gewinn für das Image und die Umwelt dar. Durch das neue Klimaschutzgesetz, wird das Umsteigen auf E-Mobile noch attraktiver.

MEHR LESEN...

Reißwolf nach abgelaufenen Aufbewahrungsfristen

Mit Ablauf des Jahres 2019 enden wieder einige steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen. Sofern keine besonderen Anforderungen bestehen, können alte Geschäftsunterlagen mit dem Beginn des Jahres 2020 vernichtet werden.

MEHR LESEN...

Aktuelle Themenseite zur e-Rechnung

Die vollelektronische Verarbeitung von Rechnungen ermöglicht einen effizienten Zahlungsverkehr sowie eine steigende Wettbewerbsfähigkeit - bei gleichzeitigem Bürokratieabbau. Auf einer aktuellen Themenseite können sich E-Handwerksbetriebe über die Anforderungen und den Nutzen der e-Rechnung informieren.

MEHR LESEN...

Fahrverbote in Stuttgart werden ausgeweitet

Bei den zum 1. Januar 2020 greifenden Fahrverboten für Euro-5/V-Diesel-Pkw gibt es keine Ausnahmen mehr für Handwerkerfahrzeuge. Wollen E-Handwerksbetriebe die ausgewiesenen Strecken befahren, benötigen sie ein Fahrzeug mit der entsprechend zulässigen Abgasnorm.

MEHR LESEN...

Maximal-Förderung bei Dieselnachrüstung erhöht

Ende November hat der Bund seine Förderrichtlinie zur Nachrüstung von Handwerker- und Lieferfahrzeugen mit dem Ziel der Stickstoffdioxidreduzierung angepasst. Der maximale Förderbetrag für E-Handwerkerfahrzeuge beträgt nun 4.800 Euro statt 4.000 Euro. Ein Merkblatt des ZDH informiert.

MEHR LESEN...

TECHNIK

Neuerscheinungen VDE-Normen Januar 2020

Normen, die in der Elektrotechniker-, der Informationstechniker- beziehungsweise der Elektromaschinenbauer-Auswahl enthalten sind, sind entsprechend gekennzeichnet. Für das Elektrotechniker-Handwerk bezeichnet ETe die erweiterte Auswahl und ETb die Basisauswahl.

MEHR LESEN...

RAHMENABKOMMEN

Sonderkonditionen für Mercedes-Benz Sprinter über die Kooperation mit BAMAKA

Innungsfachbetriebe können bis zum 31. März 2020 von vergünstigten Konditionen für einen Sprinter von Mercedes-Benz profitieren.

MEHR LESEN...

TERMINANKÜNDIGUNGEN

DHB-Nationalmannschaft in Mannheim – Innung wirbt für E-Handwerk

Kurz vor der Handball-EM spielt die deutsche Handball-Nationalmannschaft am 4. Januar noch im Testspiel gegen Island – in der ausverkauften SAP Arena in Mannheim. Die Elektro-Innung Mannheim wirbt während des Spiels mit einem E-Zubis-Stand für die Ausbildung im Elektrohandwerk.

MEHR LESEN...

Betriebsbefragung zur Digitalisierung im E-Handwerk

Ab Ende Januar wird der eine oder andere E-Handwerksbetrieb telefonisch zu seinem betrieblichen Digitalisierungsgrad befragt. Der Fachverband brachte sich in die Konzeptentwicklung aktiv ein und bittet seine Mitgliedsbetriebe um Unterstützung.

MEHR LESEN...

Smart Living Professional Award 2020

Der ZVEH und die Wirtschaftsinitiative Smart Living starten die Ausschreibung zum „Smart Living Professional“. Bereits zum vierten Mal werden für den „Smart Living Professional“-Preis technisch innovative und energieeffiziente Smart-Living-Projekte gesucht. Prämiert werden Projekte aus den drei Kategorien „Wohnbau“, „Zweckbau“ und „Anwendung im eigenen Unternehmen“. Den Gewinnern winkt ein Videodreh über das Projekt und ihren Betrieb, der anschließend für eigene Marketingzwecke verwendet werden darf. Die Gewinner werden live im Rahmen der Light + Building 2020 auf dem Messestand der E-Handwerke gekürt.

Einsendeschluss für die Einreichung der Bewerbung ist der 15. Januar 2020.

MEHR LESEN...


AUS-, FORT- UND WEITERBILDUNG

Meisterprämie kommt – Handwerk 2025 bleibt

Der Landtag hat am 18. Dezember den Doppelhaushalt 2020/2021 beschlossen. Das Förderprogramm Handwerk 2025 wird fortgesetzt. Die Meisterprämie kommt zusätzlich.

MEHR LESEN...

E-Campus BW®

Die Sicherstellung eines hochwertigen und landeseinheitlichen Fort- und Weiterbildungsangebotes vor Ort innerhalb der Branche – also mit kurzen Anreisewegen für die Kursteilnehmer, das zudem zu attraktiven Konditionen für die Innungsfachbetriebe angeboten wird – ist das erklärte Ziel des E-Campus BW®. Schauen Sie doch gleich nach, wo die nächste Veranstaltung, z. B. im Bereich „E-CHECK“, durchgeführt wird. Detailinformationen sowie Anmeldemöglichkeiten zu den einzelnen Kursen erhalten Sie durch einen Klick auf die gewünschte Veranstaltung.

E-CHECK Grundkurs Wohnung (Marketing/Technik) (2-tägig)

Termin: 13.01. – 14.01.2020 in Waldshut-Tiengen
Termin: 29.01. – 30.01.2020 in Karlsruhe
Termin: 17.03. – 18.03.2020 in Friedrichshafen

E-CHECK Auffrischungskurs (1-tägig)

Termin: 15.01.2020 in Karlsruhe
Termin: 16.01.2020 in Nagold
Termin: 31.01.2020 in Freiburg
Termin: 04.02.2020 in Rottweil
Termin: 06.02.2020 in Balingen
Termin: 10.02.2020 in Tauberbischofsheim
Termin: 11.02.2020 in Tauberbischofsheim
Termin: 12.02.2020 in Schwäbisch Hall
Termin: 14.02.2020 in Heidelberg
Termin: 17.02.2020 in Rastatt
Termin: 18.02.2020 in Ravensburg
Termin: 18.02.2020 in Emmendingen
Termin: 19.02.2020 in Ulm
Termin: 20.02.2020 in Reutlingen
Termin: 20.02.2020 in Pforzheim


E-CHECK IT

Termin: 02.03.2020 in Stuttgart

E-CHECK PV

Termin: 21.02.2020 in Aalen
Termin: 27.02.2020 in Stuttgart


Wartung und Prüfung von Not- und Sicherheitsbeleuchtungssystemen

Termin: 24.01.2020 in Offenburg

Neuerungen zur DIN VDE - Schwerpunkte: Praktische Umsetzung der TAR Niederspannung (VDE AR-N 4100) und des Bundesmusterwortlaut der TAB 2019

Termin: 28.01.2020 in Offenburg

Messpraxis "Wiederholungsprüfungen an elektrischen Betriebsmitteln" nach DGUV Vorschrift 3 / DIN VDE 0701-0702

Termin: 29.01.2020 in Offenburg
Termin: 19.02.2020 in Freiburg

Fachkraft für Rauchwarnmelder

Termin: 27.01.2020 in Karlsruhe

Fachkraft für Rauchwarnmelder - Auffrischungskurs

Termin: 27.01.2020 in Karlsruhe



Wenn Sie diese E-Mail (an: info@fv-eit-bw.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeber
Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg
Voltastr. 12
70376 Stuttgart
Deutschland

+49(0)711 95 59 06 66
info@fv-eit-bw.de
www.fv-eit-bw.de

Impressum (hier)
Datenschutzerklärung (hier)

Redaktion (v.i.S.d.P.)
Andreas Hausch, Geschäftsführer